Ausstellung schWeinwelten.de

Im Februar hängen Bilder von Stephan Pflaum im Sub. Als Metzger-Sohn ("Son of a Butch") und ausgebildeter Soziologe ersann er sich die schWeinwelten als Ort, um seiner privaten Leidenschaft des digitalen Zeichnens und Malens nachzugehen. Vernissage ist am Donnerstag, 8. Februar, um 19.30 Uhr im Sub.

Mal sind Fotografien, mal händische Zeichnungen die Grundlage seiner digitalen Bilder, die sich oft mit Szenen der Alltagswelt befassen. Alle gedruckten Bilder sind Unikate, die man entweder am Tapir-Siegel plus Unterschrift oder an Unterschrift und Fingerabdruck (Daumen) an der Rückseite erkennt. Hier geht's zu Stephans Instagram-Profil.

Im Rahmen dieser Ausstellung könnt Ihr eines oder mehrere Bilder gegen eine Spende von 100 Euro ans Sub erwerben. Da der Künstler sein Brot mit einer anderen Tätigkeit verdient, gehen die Spenden nicht an ihn, sondern vollständig an ein Projekt des SUB in Zusammenarbeit mit der VHS München: Deutschkurse für LGBTIQ*-Geflüchtete, Rainbow Refugees. Selbst früher Mentor dort, liegt ihm dieses Projekt nach wie vor sehr am Herzen, gerade in diesen Tagen! Wir sagen Danke!

Spenden für Deutschkurse

Wenn Ihr eines der Werke erwerben wollt, nehmt bitte Kontakt zu Stephan auf und zwar pe Mail hier. Und hier könnt Ihr spenden. Gebt bitte den Spendenzweck an: "Ausstellung Stephan Pflaum." Barspenden vor Ort sind am 8. Februar freilich auch möglich.

Stephan Pflaum wurde 1975 in Pegnitz geboren und lebt seit 1995 in München. Er ist politisch und ehrenamtlich aktives Mitglied der LGBTIQ* Community.

Top menuchevron-downcross-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram