Männerakademie 
& Queerakademie

Seit bereits 2013 diskutieren schwule, Hetero- und Trans*männer an jeweils 6 bis 7 Abenden eines Semesters mit Expert*innen über wichtige Männerthemen im Sub. Im aktuellen 11. Semester wird die Männerakademie nun durch dich Queerakademie ergänzt und erweitert damit die Themenvielfalt, sowie die Zielgruppe. Die aktuellen Themen sind: Homosexuelle Emanzipationsbewegung, Queere Vielfalt, Pornografie und Casual Dating, Polyamorie, Sterben, Religion, Geschlechtliche Identität, sowie Empowerment. Die Teilnahme ist wie immer ohne Anmeldung und kostenlos möglich.

Die Veranstaltungen finden vor Ort im Sub und parallel online als Live-Stream statt.

Aktuelles Semester

fr, 10. mai 2024, 19:30 Uhr - queerakademie

Für Empowerment, gegen Diskriminierung und Gewalt

Gewalt und Diskriminierung gegen queere Menschen sind leider immer noch alltäglich. Jede LGBTIQ*-Person hat ihre eigene Erfahrung mit diesen Themen. 2023 wurden zahlreiche Vorfälle rund um die Pride-Veranstaltungen in Bayern bekannt. Und wir sagen klar: Jede Diskriminierungs- und Gewalterfahrung ist eine zuviel! Dennoch sprechen wir viel zu selten offen über das, wenn und was uns widerfährt. Woran liegt das? Dieser Frage gehen wir in dieser Veranstaltung nach und erörtern, wie sich die LGBTIQ*-Community empowern kann.

Referent*innen: Annina & Ben - psychosoziale Berater*innen bei Strong!
SubTV-Link: folgt
di, 09. april 2024, 19:30 Uhr - männerakademie

Von der Geschlechtsidentität zum sexuellen Selbst

Eine geschlechtliche oder sexuelle Identität ist, auch nachdem sie vom Subjekt einmal erworben wurde, nicht für allemal gegeben. Jedwede sexuelle und geschlechtliche Identität muss zu ihrer Aufrechterhaltung permanent wiederholt werden. In dieser Wiederholung wird die sexuelle bzw. geschlechtliche Identität sozusagen dargestellt. Zugleich wird in diesem Darstellungsprozess die Anerkennung der Anderen für das, was man ist, oder zu sein glaubt, abgerufen, ja verlangt. Bleibt diese Anerkennung aus, kommt es zu Konflikten und zu dem weithin erhobenen Vorwurf, von den Anderen nicht adäquat gelesen zu werden. In diesem Vortrag werden wir der Frage nachgehen, wie wir uns die sexuelle und geschlechtliche Identität vergegenwärtigen. Darüber hinaus werden wir auf die viele umtreibende Frage nach der Zähigkeit bzw. Flüssigkeit der sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten eingehen.

- Diese Veranstaltung wird durch die Regenbogenstiftung unterstützt -

Referent*in: Prof. Dr. Martin Dannecker - Sexualwissenschaftler und Psychoanalytiker
SubTV-Link: folgt
Fr, 08. März 2024, 19:30 Uhr - Queerakademie

Queer und Religion

Wenig sprechen wir in der LGBTIQ*-Community über Queersein innerhalb kirchlicher Organisationen. Dies bedeutet auch, dass es wenig Sichtbarkeit für Personen gibt, die religiös und queer sind. Dies möchten wir gerne in der Queerakademie aufgreifen und gemeinsam diskutieren.

Referent*in: Irene Löffler - LSVD Bayern und Theologin
SubTV-Link: folgt
Fr, 12. Januar 2024, 19:30 Uhr - Queerakademie

Polyamorie - Was bedeutet "Liebe zu dritt"?

Polyamory ist mittlerweile in aller Munde, weil sie eine Befreiung aus traditionellen und einengenden Beziehungs- und Familienformen verspricht. Schaut man sich an, wer wann und wie nicht-monogam lebt, scheint es, als ob gerade Lebens- und Beziehungsformen, die in der queeren Szene entwickelt wurden, auch im monogamen Mainstream übernommen werden. Von außen betrachtet scheint es einen starken Fokus auf Liebe, Sexualität und Eifersucht beim Reden über Polyamory zu geben. Die Veranstaltung nimmt die soziale Bedeutung der Monogamie als Ausgangspunkt für die Frage, unter welchen Bedingungen Polyamory einen subversiven Charakter hat, wie sie ein schöneres Leben ermöglichen kann und wann sie schlichtweg eine neoliberale Selbstoptimierungsstrategie ist.

Referent*in: Michel Raab - Sozialwissenschaftler - Bildungskollektiv Biko Erfurt
SubTV-Link: folgt
Di, 12. Dezember 2023, 19:30 Uhr - Männerakademie

Pornografienutzung und Casual Dating - Fluch und Segen zugleich

Für jede denkbare sexuelle Vorliebe existieren inzwischen Portale und Apps, über die sich Kontakte knüpfen lassen und alle Facetten der eigenen Sexualität bedient werden können. Mögliche negative Konsequenzen eines exzessiven Konsums pornografischer Inhalte, sowie der Nutzung von Dating-Portalen, können dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Was aber, wenn sich aus dem eigenen übermäßigen Konsum ein pathologisches Verhalten entwickelt? Der Vortrag soll dabei einen tieferen Einblick und besseres Verständnis über genannte Themen ermöglichen, sowie einen ersten Überblick über das Erkrankungsbild geben.

Referent*in: Paula Fischer - Suchtberaterin bei Condrobs
SubTV-Link: folgt
FR, 10. November 2023, 19:30 Uhr - Queerakademie

Queere Vielfalt sichtbar machen - aber wie?

Das Aufklärungsprojekt München e.V. geht seit über 30 Jahren an Schulen und spricht mit Jugendlichen und Fachkräften über queere Vielfalt. Der Ansatz ist also: Sichtbarkeit durch Bildung! In der Auftaktveranstaltung der Queerakademie beschäftigen wir uns basierend auf Praxiserfahrung mit den Fragen: „Was bedeutet eigentlich queere Vielfalt?“ „Was sind die Chancen und Grenzen von Labels und Selbstbezeichnungen?“ „Was ist Heteronormativität?“ „Wie können wir zugänglich über diese komplexen Themen sprechen?“

Referent*innen: Lisa Matalla & Theresa James - Geschäftsführung und stellv. Geschäftsführung des Aufklärungsprojekt München e.V.
SubTV-Link: folgt
Di, 10. Oktober 2023, 19:30 Uhr - Männerakademie

Homosexuelle Emanzipationsbewegung und sexueller Missbrauch

Verbindungen zwischen homosexuellen Männern und sogenannten „Pädos“ und „Päderasten“ haben eine lange Geschichte. Wirkmächtig zeigt sich bis heute das diskriminierende Stereotyp des homosexuellen „Knabenverführers“. Zugleich finden sich in der eigenen Bewegungsgeschichte zahlreiche aus heutiger Sicht irritierende Idealisierungen intergenerationeller Beziehungen zu Jungen wie auch eine bis in die 2000er Jahre reichende Solidarität mit Tätern sexualisierter Gewalt. Diesen aus der Rückschau heraus unheilvollen Verbindungen wollen wir uns unter Einbeziehung der historischen Zusammenhänge kritisch annähern.

Referent*in: Sven Reiß - Kulturwissenschaftler
SubTV-Link: Video

Semesterarchiv

Semester 2022/23

Di, 11. April 2023, 19:30 Uhr

Wie rechte Schwule ticken - Erkenntnisse aus einer ethnografischen Studie über die AfD

Wie kann es sein, dass schwule Männer* in die AfD mit ihrem heteronormativen Parteiprogramm eintreten? Wir versuchen zu klären, was Rechtspopulismus für einige schwule Männer* attraktiv macht und warum es nicht ausreicht, rechten Schwulen lediglich Selbsthass zu unterstellen.

Referent*in: Patrick Wielowiejski
Streaming-Link: Video
Di, 14. März 2023, 19:30 Uhr

Gewalt in queeren Beziehungen

Es gibt hier einige Mythen: Sie existieren nicht, sie sei weniger schlimm oder sie gehe vom "maskuliner" auftretenden Partner*innenteil aus. Wie unterscheidet sich Gewalt in queeren von der in heterosexuellen Beziehungen? Wie spielt (internalisierte) Homo-, Bi- und Transfeindlichkeit in Gewaltdynamiken hinein, und wie können Betroffene unterstützt werden?

Referent*in: Jana Haskamp
Streaming-Link: Video
Di, 14. Februar 2023, 19:30 Uhr

Rassismus in queeren Communitys

Er begegnet uns mal subtil, mal offenkundig, auf unterschiedliche Art und auch in Communitys, die selbst Diskriminierungen erfahren. An diesem Abend geht es um eine Sensibilisierung für Rassismus, Wissensvermittlung und die Motivation sich kritischer selbst und über die Gesellschaft zu reflektieren.

Referent*in: Naim Balikavlayan
Streaming-Link: Video
Di, 10. Januar 2023, 19:30 Uhr

Sexuelle Funktionen und Ihre Störungen

Probleme mit Lust, Erregung und Befriedigung, aber auch Schmerzen beim Sex: Sexuelle Funktionsstörungen können sich oft schwerwiegend auf sexuelle Zufriedenheit und Lebensqualität auswirken. Der Vortrag beschreibt häufige Störungsbilder, ihre möglichen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Referent*in: Dr. Suzan Oruc
Streaming-Link: Video
Di, 13. Dezember 2022, 19:30 Uhr

Männer* und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Warum sollten Männer sich nicht nur in Liebesdingen um ihr Herz kümmern? 300.000 Herzinfarkte pro Jahr geben darauf eine klare Antwort und sprechen eine deutliche Sprache.

Referent*in: Dr. Nils Postel
Streaming-Link: folgt
Di, 08. November 2022, 19:30 Uhr

Gaslighting - Männer* manipulieren

Gaslighting wird in der Mehrheitsgesellschaft oft als Form der Manipulation und des Psychoterrors durch Männer* in Liebesbeziehungen erfasst. Doch die Realität ist deutlich subtiler und komplexer und dabei eng verwoben mit den Mechanismen sogenannter toxischer Männlichkeit.

Referent*in: Robert Weinelt
SubTV-Link: Video
Di, 11. Oktober 2022, 19:30 Uhr

Männer* und Achtsamkeit

Der Vortrag erkundet den Bezug einer achtsamen Haltung zu Männlichkeit, zu unseren Beziehungen mit anderen und uns selbst. Wir lernen, welchen Einfluss diese Haltung auf unsere Identität, Sexualität und Gesundheit haben kann - alles praxisorientiert und erfahrbar.

Referent*in: Dr. Markus Bohrmann
SubTV-Link: Video

Semester 2021/22

Di, 12. APR 2022, 19:30 Uhr

Borderline — Leben unter Hochspannung

Wie entsteht die Borderline Persönlichkeitsstörung (BPS)?

Welche Symptome gibt es und sieht sie bei Männern* aus?
Viele Menschen haben ungenaue Vorstellungen davon, was eine BPS ist, wie sie sich äußern kann und wie der Umgang damit aussieht. Der Psychotherapeut Ehmer-von Geiso berichtet über Entstehungsbedingungen, Diagnose, Therapie und Umgang mit Borderline.

Referent*in: Dr. Christoff Ehmer-von Geiso, München
SubTV-Link: Video
Di, 8. März 2022, 19:30 Uhr

Stress — Wege zu einem gesünderen Umgang

Unser Alltag, insbesondere das Berufsleben, sind geprägt von belastenden Situationen. Männer* haben oft ungesunde Methoden, den Stress des Alltags auszugleichen. Wir werfen einen genaueren Blick auf Stress, auf die Gefahren von zu hohen, anhaltenden Belastungen und Möglichkeiten, unser eigenes Stressverhalten zu reflektieren.

Referent*in: Michael Licinac, München
SubTV-Link: Video
Di, 11. Jan 2022, 19:30 Uhr

Männer* und Trauma — Biografische Prägungen und der Weg zur Ressource

Wie wird ein Trauma definiert? Was verstehen wir unter einer posttraumatischen Belastungsstörung? Was passiert im Nervensystem und im Körper? Wie wichtig können Resilienzfaktoren und Ressourcen sein? Welche Chancen bieten Hilfesysteme? Der Traumaberater Michael Diemer geht auf männliche Charakteristika der Widerstandsressourcen und Kompensationsstrategien ein.

Referent*in: Michael Diemer, München
SubTV-Link: Video
Di, 14. Dez 2021, 19:30 Uhr

Immer die Hormone — wie selbstbestimmt ist unser Geschlecht?

Testosteron, Östrogen und Co.: Für keine andere Hormone gibt es so viel Interesse wie für die Sexualhormone. Aber was machen die eigentlich mit und in uns? Braucht es sie wirklich nur für Sexualität? Antworten auf viele andere Fragen liefert euch der Endokrinologe Dr. Sebastian Noe.

Referent*in: Dr. Sebastian Noe, München
SubTV-Link: Video
Di, 9. Nov 2021, 19:30 Uhr

LSBTIQ* WTF? — Zu aktuellen Diskussionen rund um Sexualität, Geschlecht und Politik

Nicht wenige Leute fragen sich: Können wir bitte zur echten Politik zurück, statt um bloße Worte wie etwa zum Beispiel FLINTA*, LGBTQIAP, TERF zu streiten und uns dabei wechselseitig zu canceln? So nachvollziehbar diese entnervten Fragen auch sind, Begriffe zur Bezeichnung von Geschlecht und Sexualität waren immer schon Teil des Politischen.

Referent*in: Prof. Dr. Paula-Irene Villa Braslavsky, München
SubTV-Link: Video
DI, 12. Okt 2021, 19:30 Uhr

Covid-19 und Sex – Bin ich mit der Impfung frei?

Sex und Corona: Wie kann das verantwortungsvoll funktionieren? Über Risikomanagement, Schutzmöglichkeiten, die Rolle von Impfungen und vieles mehr wollen wir mit dem Privatdozent Dr. Christoph D. Spinner, Oberarzt und Pandemiebeauftragter am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, diskutieren. Nach einer kurzen Einführung wird Raum für stigmafreie Diskussion und Austausch sein.

Referent*in: Dr. Christoph Spinner, München
SubTV-Link: Video

Die Veranstaltungen finden auch live im Sub statt. Einlass ab 19:00 Uhr.
Top menuchevron-downcross-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram